Königseggwald


Do kasch
d'Zeit und d'Welt
Vergessa


(Hier kannst du die Zeit
und die Welt Vergessen)
...und im Einklang mit der
selbst sein.








































































Herrschaftlich präsentiert sich Königfeggwald. Stattliche Gebäude mit Walmdächern säumen die Straßen. Der Ortskern ist geprägt von der spätgotischen Pfarrkirche St.Georg,dem klassizistischen Schloß und dem ehemaligen Franzikanerkloster. Bei gutem Wetter rücken die Gipfel von Höchsten und Säntis so nah, als seien fast Bestandteil der Gemeinde. Obwohl das Anwesen der gräflichen Familie zu Königseggwald-Aulendorf nur von außen besichtigt werden kann,lohnt ein Besuch in Königseggwald allemal. In der urigen Brauereiwirtschaft läßt es sich gemütlich über Landot von Egg fabulieren, der die Villa Walda vor über 1000 Jahren gegründet hat. Vor der Einkehr ist ein ausgiebiger Spazirgang geradezu obligatorisch. Seelen ruhe herrscht auf dem Pfad, der sich am außerhalb gelegenen See entlang schlängelt. Ein Kreuzweg führt von der Kirche zur Kapelle am Waldrand und bietet mit seinem schönen Ausblick reichlich Anstösse,über Gott und die Welt zu meditieren.






Wahrlich buntes
Treiben herrscht
beim Kinderfest-
umzug




































Das vom Jugend-
stil beeinflußte
Rathaus mit der
gotischen Pfarr-
kirche im Hinter-
grund.






Der Hochaltar in
der St.-Georgs-
Kirche wird von
einer gotischen
Halbrelieftafel
geschmückt.